Flächennutzung

Die Flächennutzung wird auf Basis der Baublockkarte sowie amtlicher Informationen des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG) berechnet. Sie wird in 5 Klassen eingeteilt.

  • Klasse 1 sind Wohnflächen (rosa). Es handelt sich um Baublöcke, die vorwiegend dem Wohnen dienen.
  • Klasse 2 sind Gewerbe- bzw. Industrieflächen (grau). Zu den Gewerbeflächen zählen Baublöcke, in denen überwiegend Gewerbe- und Industriebetriebe angesiedelt sind. Hierzu zählen auch Einkaufszentren, Lager/Depots und großflächige Handelsbetriebe.
  • Klasse 3 sind Flächen mit Mischnutzung (orange), in denen weder Wohnen oder Gewerbe/Industrie dominieren. Baublöcke mit Mischnutzung sind insbesondere in  ländlich-dörflichen Gebieten mit Wohnen und land- und forstwirtschaftlichen Betrieben zu finden sowie in städtisch geprägten Kerngebieten mit Handelsbetrieben und zentralen Einrichtungen für die Wirtschaft und Verwaltung zusammen mit Wohnungen.
  • In Klasse 4 werden Sonderflächen (gelb) ausgewiesen. Hierzu gehören bspw. Verwaltungen, Krankenhäuser, Kirchen, Universitäten oder Schulen.
  • In Klasse 5 sind Freizeit, Sport und Erholung (grün) zusammengefasst. Hierzu zählen Freilichttheater, -museen, Schwimm- und Freibäder, zoologische Gärten uä.

Die Flächennutzung kann auf Adressebene genutzt werden und hilft zusammen mit anderen Informationen die Wohnsituation zu klassifizieren.

Die Kartenbeispiele im Slider zeigen Berlin, den Bodensee, Hamburg, Heidelberg, Köln und Lübeck. Als Hintergrundkarte wurde OSM Humanitarian Data Model verwendet.

Interessieren Sie sich für weitere Informationen?

Zur Kontaktseite